Denkblockaden und Selbstsabotage überwinden

Was wäre alles möglich, wenn ich mir nicht selbst im Wege stehen würde?“

Haben Sie sich diese Frage schon einmal gestellt? Bei vielen Menschen ruft sie zweierlei hervor: Sehnsucht und Ernüchterung. Sehnsucht, weil die Antwort für einen Moment den Blick auf die eigenen Wünsche und die Ziele freimacht, die einem wirklich wichtig sind. Gleichzeitig Ernüchterung, weil es da diese vertraute innere Hürde gibt: bestimmte und oft vertraute negative Denkmuster, die einen ausbremsen und über die man nicht hinwegkommt.

Das eigene Kopfkino, blockierende Gedanken und – in der Folge – Selbstsabotage spielen meiner Erfahrung nach bei vielen Menschen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, sich beruflich deutlich weiterzuentwickeln: Wenn man sich gedanklich mit Veränderung und Entwicklung beschäftigt, geht es auch darum, die eigene „Komfortzone“ zu verlassen. Dies erzeugt häufig ein Gefühl der Unsicherheit. Das ist ganz normal, denn wenn man die bekannten Pfade verlässt, ist meist auch objektiv nicht ganz sicher, was passieren wird. Genau an diesem Punkt durchleben viele Menschen gedanklich Katastrophenszenarien und spüren massive Ängste, die sie mental regelrecht blockieren können. Dies ist sehr menschlich, führt nur leider nicht nur zu zermürbendem Gedankenkreisen und unschönen Gefühlen, sondern hält einen oft sehr wirkungsvoll davon ab, die Schritte zu gehen, die man gehen könnte und die man sich eigentlich auch sehr wünscht. Das Ergebnis beschreiben viele so, dass sie den Eindruck haben ein „Leben mit angezogener Handbremse“ zu führen. Dies kann sehr frustrierend sein.

Mit einem auf diesem Gebiet erfahrenen Coach kann man die mentalen Blockaden jedoch wirkungsvoll angehen. Und so endlich herausfinden, wie es ist, sein Potenzial voll auszuleben.

Mentale Blockaden

Um meine Kunden an diesem entscheidenden Punkt effektiv unterstützen zu können, habe ich mich u.a. darauf spezialisiert, wie man diese inneren Blockaden erkennen und vor allem auch nachhaltig auflösen kann. Ich setze dabei auf den von Dr. Petra Bock entwickelten, wissenschaftlich fundierten und mehrfach ausgezeichneten MINDFUCK®-Ansatz, die derzeit innovativste und äußerst wirksame Methode, negative Gedanken, Denkblockaden und mentale Selbstsabotage zu verstehen und zu überwinden. Der Begriff MINDFUCK® bezeichnet das Phänomen der mentalen Selbstsabotage, mit dem wir uns häufig daran hindern, uns über unsere Ziele und Potenziale klar zu werden.

Ich bin einer der ersten Coachs, die von der Begründerin Petra Bock persönlich in dieser Methode ausgebildet worden sind und wende sie seitdem erfolgreich an, um meine Kunden dabei zu unterstützen, hinderliche Denkmuster zu erkennen und mentale Blockaden aufzulösen. Damit sie endlich das umsetzen können, was sie sich wirklich wünschen.

Für sinnvollen Erfolg und mehr echte Lebensqualität!

Hintergrund

MINDFUCK® ist kein schöner Begriff, aber – mit den Worten von Petra Bock – „das, was wir da mit uns machen ist auch nicht schön.“ Das Wort entstammt der Filmwissenschaft: MINDFUCK® beschreibt dort einen Zustand, bei dem ein Akteur Fiktion und Realität nicht auseinanderhalten kann. Ähnlich verhält es sich mit der Parallelwelt in unserem Kopf, mit negativen Gedanken, mit denen wir uns unnötig – aber oft sehr wirkungsvoll – blockieren. Sie sind nur MINDFUCK® und keine Realität!

Meine Überzeugung ist: Jeder gesunde Mensch kann lernen, diese Gedanken zu überwinden.

Haben Sie Lust darauf, die „Mauer im eigenen Kopf“ einzureißen, störende Denkmuster zu stoppen und zu erleben, wie es sich anfühlt, ohne Selbstblockaden zu leben?

Schluss mit der inneren Blockade

Wie sieht Ihr Leben aus und was sind Ihre Ziele, wenn Sie damit aufhören, sich mit negativen Gedanken selbst im Weg zu stehen?
Sind Sie neugierig darauf zu erleben, was Sie erreichen können, wenn Sie die „innere Handbremse“ lösen?

Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein kostenloses Vorgespräch und finden Sie heraus, ob ein Coaching bei mir das Richtige für Sie ist!

Vorgespräch vereinbaren
Ablauf des Coachings