Die Digitale Transformation ist gefühlt schon immer mein Thema: Zunächst war ich in der Buchbranche selbst ein Teil davon. Dies begann vor vielen Jahren, als ich in unserem damaligen Unternehmen Kreutzfeldt Electronic Publishing die Anfänge des eBook-Markts mit gestalten durfte, und führte mich später in die Rolle des Director Content Management EU beim kanadischen eBook-Anbieter Kobo. Heute unterstütze ich viele meiner Geschäftskunden im digitalen Wandel, und zwar in ganz unterschiedlichen Branchen.

Aus dieser Arbeit ist ein praktisches Tool hervorgegangen: der Digitalization Canvas (DC). Vergleichbar mit dem bekannten Business Model Canvas ist er ein visuelles Framework, mit dem man das komplexe Thema „Digitalisierung“ auf einen Blick fassen kann. Ich habe ihn als Hilfsmittel entwickelt, um damit die digitale Transformation eines Unternehmens zu begleiten. In einem Diagramm werden auf einer Seite alle wichtigen Aspekte übersichtlich gesammelt, so dass sie gemeinsam analysiert und Zusammenhänge zwischen einzelnen Elementen erkannt werden können.

Digitalization Canvas

Ich habe mich entschieden, den Digitalization Canvas nicht nur meinen Kunden, sondern generell allen Interessenten zugänglich zu machen. Aus diesem Grunde habe ich ein Whitepaper veröffentlicht, in dem ich ihn als Instrument vorstelle und verschiedene Einsatzszenarien beschreibe. Das neunseitige Whitepaper kann ab sofort kostenlos hier über den digital publishing report bezogen werden.

Übrigens: Am 11. März 2019 stelle ich den Digitalization Canvas außerdem in einem einstündigen Webinar persönlich vor.

Der DC selbst hat sich über mehr als ein Jahr schrittweise entwickelt: Nachdem ich eine erste Fassung im Herbst 2017 im Rahmen meines Vortrags „The Digital Transformation of the Book Industry“ auf der Jahrestagung des European Organization Design Forums vorgestellt habe, habe ich ihn anschließend aufgrund meiner eigenen Erfahrungen und von Feedback immer weiter optimiert, bis er die heutige, für mich „bewährte“ Form erhalten hat.

In Workshops mit meinen Kunden beginnen wir meist mit einer Standortbestimmung. Hier kann der Digitalization Canvas wertvolle Erkenntnisse liefern. Er unterstützt alle Beteiligten dabei, gemeinsam Klarheit über den derzeitigen Stand zu gewinnen und zu bestimmen, wie für sie die nächste Stufe aussehen soll. Da alle auf denselben einseitigen Canvas schauen, sind sie tatsächlich „on the same page“. Dadurch fällt es leichter, Wissen und Ideen von allen zusammenzutragen und gemeinsam weiter zu entwickeln. Je nach Branche befinden sich meine Kunden in unterschiedlichen Phasen der Digitalisierung. Im DC unterscheide ich drei Level: „digitale Inseln“, „digitale Integration“ und „digitale Innovation“.

Ist die digitale Transfomation auch in Ihrem Unternehmen aktuell ein Thema? Gern tausche ich mich mit Ihnen dazu aus, ob und wie der Digitalization Canvas auch für Sie ein geeignetes Tool sein könnte. Und falls Sie sich für eine externe Unterstützung interessieren: In vielen Fällen ist eine Beratung bzw. Begleitung hierzu für kleine und mittlere Unternehmen förderfähig. Sprechen Sie mich sehr gern darauf an!